Bundesregierung will "Datencockpit" beschließen

Am heutigen Mittwoch will die Bundesregierung eine Plattform beschließen auf dem Bürger in Zukunft einsehen können welche Daten welche Behörden von ihnen haben. Dieses sog. „Datencockpit“ soll den Bürgern erlauben ihre persönlichen Informationen automatisch mit den Behörden teilen zu können, damit sie nicht jedes mal neu angegeben werden müssen. Im Gegenzug sollen skeptische Menschen jedoch auch die Möglichkeit haben genau dies zu untersagen. Die Plattform soll übersichtlich die wichtigsten Daten bereithalten, neben „Welche Daten sind von mir gespeichert?“ etwa auch „Wer hat diese wann und zu welchem Zweck abgerufen“. In Zukunft soll dieses Portal auch dazu genutzt werden können Behördengänge auch Online zu erledigen.
Da Deutschland aber im Bereich E-Government dem größten Teil der EU hinterherhinkt ist mit diesem zusätzlichen Feature wohl noch nicht so bald zu rechnen. Auch wann die ersten Funktionen des Datencockpits zugänglich sein werden ist noch nicht bekannt.